Die Videoüberwachung ist in der Regel nicht zulässig.

1. Auch wenn es mehrfach zu Diebstählen und Sachbeschädigungen in der Tiefgarage gekommen ist, die vermutlich von unbefugten Eindringlingen begangen worden sind, dürfen die Wohnungseigentümer keine Videoüberwachung der Tiefgarage beschließen, da dies eine erhebliche Beeinträchtigung der Persönlichkeitsrechte einzelner darstellt.

2. Zum Zwecke der Abschreckung reicht es vielmehr, Warnschilder und Kameraattrappen anzubringen.

LG München I, Beschluss vom 11.11.2011 – 1 S 12752/11 WEG

Dieser Beitrag wurde unter Alle Rechtsgebiete, WEG-Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Die Videoüberwachung ist in der Regel nicht zulässig.

  1. Tini sagt:

    Super inmvifatroe writing; keep it up.

  2. Der Artikel zeugt nicht wirklich von Intelligenz. ICh zweifel zwar auch an der öffentlich Darstellung jedoch bin ich fähig, das Wort “Deceased”, welches auf dem Bild steht in ein Übersetzungsprogramm einzugeben, wenn ich dessen Bedeutung nicht kenne.Es ist kein Gesuch sondern eine Mitteilung dass er verstorben ist. Und das sicherlich, weil er 10 Jahre lang als Topgesuchter auf der Liste stand. So einen Eintrag löscht man dann auch nicht sofort, da jeder sehen soll dass er tot ist.Also nicht immer gleich solche Artikel einstellen, denn dies ist nur Futter für die Gegner, welche nun wieder sagen können: “Ach die Verschwörungstheoretiker können nicht mal lesen”

  3. Your’s is the intelligent approach to this issue.

  4. click here sagt:

    Your post has moved the debate forward. Thanks for sharing!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>